In unseren Bergen leben viele Familien unterschiedlicher Tierarten, die sich ernähren und vermehren müssen. Alle brauchen dafür einen Lebensraum, einen Komplex natürlicher Elemente. Genau wie bei uns: Auch unsere Lebensart ist an die Umwelt gebunden, in der wir leben. Monokulturen, immer gleiche Bepflanzungen und Pestizide, die viele lebende Organismen zerstören, bedrohen zum Beispiel diese Umwelt- und Artenvielfalt, die wir als „Biodiversität“ kennen.Deshalb hat die Europäische Union das Netzwerk Natura 2000 geschaffen, ein Schutzgebietsnetz, das auch unsere Alpen mit besonderen Gebieten wie die GGB (Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung), deren Aufgabe darin liegt, besondere Lebensräume und Arten der Flora und Fauna, die „von gemeinschaftlicher Bedeutung“ sind, unter Schutz zu stellen – und die SSG (Sonderschutzgebiete) einschließt, die für die Wildvögel geschaffen wurden. Dieses System überschneidet sich ganz oder teilweise mit denen der nationalen oder regionalen Gesetzgebung, wie Naturparks, Reservaten und natürlichen Biotopen. Für die Schaffung des Netzwerkes müssen für alle betreffenden Lebensräume spezifische erhaltende Maßnahmen getroffen und teilweise Pläne erstellt werden.

Bottone crediti